Arbeitskalender

Januar

Arbeitskalender

Jetzt ist die beste Zeit, sich Gedanken über eine Umgestaltung Ihres Gartens zu machen. Sie können Pläne schmieden, sich überlegen was Sie ändern oder mit Gehölzen, Stauden, Rosen, Knollen und Sämereien neu anlegen könnten.
Ist wirklich alles so, wie Sie sich es vorstellen? Was stört Sie? Was fehlt? Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Planung.

  • Herrscht klares, kaltes und sonniges Winterwetter? Jetzt sind Ihre immergrünen Pflanzen gefährdet, besonders die frisch gepflanzten und die im Kübel. Extrem gefährlich sind die Tage mit gefrorenem Boden und starker Sonneneinstrahlung, wenn keine schützende Schneedecke liegt. Über die Blätter und Nadeln wird Wasser verdunstet und die Pflanzen können aus dem gefrorenen Boden kein Wasser nachholen. Die Folge sind mehr oder weniger starke Frostschäden (Blätter werden braun, Zweige sterben ab), was allerdings erst 2 bis 4 Monate später sichtbar wird. Sie können den Pflanzen helfen, die Stresssituation besser zu überstehen: Schattieren Sie sie mit einem atmungsaktiven Vlies oder Leinen (keine Folie!), Kübelpflanzen können Sie einfach an eine schattige Stelle am Haus ziehen.

  • Nach einer längeren Frostperiode sobald der Boden offen ist, sollten Sie dringend alle immergrünen Kübelpflanzen und alle neu gepflanzten immergrünen Pflanzen in Ihrem Garten gießen!

  • Bei tagsüber frostfreiem Wetter kann jetzt der (Obst)baum- und Heckenschnitt begonnen oder fortgesetzt werden. Auch frühjahrsblühende Sträucher können Sie jetzt zurückschneiden. Allerdings entfernen Sie damit unter Umständen einen großen Teil der bereits angesetzten Blütenknospen. Diese würden je nach Rückschnitt gar nicht oder weniger blühen. Deswegen Blütensträucher vorzugsweise sofort nach der Blüte zurückschneiden, denn nach der Blüte beginnt das Größenwachstum und im Spätsommer/Herbst werden dann die neuen Blütenknospen für das nächste Jahr angesetzt.

  • Kübelpflanzen, die Sie im Herbst (so spät wie möglich) eingeräumt haben, müssen regelmäßig auf Schädlinge überprüft werden, denn jetzt beginnt die kritische Zeit. Meist lief bis zum Jahreswechsel alles ganz gut, aber jetzt kommt die große Invasion der Schädlinge.
    Dem können Sie entgegenwirken, wenn Sie Ihren Kübelpflanzen gleich zum Jahresanfang Pflanzenschutzgranulat oder –stäbchen mit Langzeitwirkung (meist 6 Wochen) geben. Die Wirktstoffe dieser Produkte wirken systemisch, d.h. das Schädlingsgift verteilt sich in allen Leitungsbahnen der Pflanze. Die Schädlinge vergiften sich beim Saugen oder Fressen und sterben somit ab. In hartnäckigen Fällen können Sie zusätzlich mit einem Rapsnöl-Präparat spritzen, die Schädlinge ersticken unter dem Öl-Film.

Weitere Arbeitskalender