Weitere Pflanzen

Blumenzwiebeln

und Knollen

Ab Anfang September führen wir Herbst-Blumenzwiebeln:

  • Tulpen (alle Farben), auch die kleinen robusten Wildtulpen, wie zum Beispiel Tulipa kolpakowskiana (dunkelgelb mit karminroten Streifen) oder Tulipa humilis Liliput (rot mit mehreren Stielen pro Zwiebel) zum verwildern oder für Steingärten.
  • Osterglocken (Narzissen) - viele verschiedene mit einer oder mehreren Blüten pro Stiel, Zwergformen.
  • Außerdem:
    Anemonen,
    Blausternchen,
    Hyazinthen,
    Kaiserkrone (zahlreiche pflaumenfarbige Blüten, ca. 100 cm langer Stiel),
    Krokusse,
    Märzbecher,
    Steppenkerzen - Eremurus robustus, pfirsichrosa Blütenrispe, bis 220 cm hoch
    Eremurus Pinoccio, leuchtend orange Blütenrispe, bis 150 cm hoch,
    Schneeglöckchen,
    Winterlinge,
    Zierlauch (z.B. Allium giganteum, Himalaya-Riesenlauch, bis 150 cm hoch, mit dichten violettrosa Blütendolden), und vieles andere mehr.


Die Herbstblumenzwiebeln werden ab Anfang September gesetzt und brauchen die Winterkälte um eine oder mehrere Blüten ansetzen zu können. Sie blühen im Frühjahr des folgenden Jahres. Eine Ausnahme bilden die Herbstkrokusse (z.B. Crocus sativus, Safrankrokus) und die Herbstzeitlose.


Noch Fragen?