Seltene Formgehölze

Seltene Formgehölze

Freiland-Bonsais, Dachplatanen

Blautanne (Abies procera Glauca)     Blautanne (Abies procera Glauca)
 
Kiefer - Bonsai     Kiefer - Bonsai
 
Thuja Smaragd (Spirale)     Thuja Smaragd (Spirale)
 
Die Anzucht und Vermehrung von Bonsais und Formgehölzen ist ein Prozess, der sich über viele Jahre erstreckt. Durch besonderen Schnitt, Anbinden und Drahten werden die Pflanzen langsam in Form gebracht.
Formgehölze verleihen Ihrem Garten eine ganz besondere Note. Werden diese regelmäßig geschnitten, behalten sie ihre Form und Größe.
Das größte Angebot an Formgehölzen führen wir beim immergünen Buchs. Aber auch Eiben, Zypressen, Stechpalmen und Kiefern bieten wir an.

Die Formen sind vielseitig:
Kugeln, Kegel, Pyramiden, Spiralen ... und als Krönung die Bonsais.

Freiland-Bonsais eignen sich für einen fernöstlichen Japan-Garten. Hier finden sich viele Formen, die teilweise von Natur aus sehr schwachwüchsig sind und deswegen besonders sorgfältig geschnitten werden müssen.

Wir führen unter anderem bizarr geformte Freilandbonsais von Wacholdern, Kiefern, Fichten und Buchs.



Bei den laubabwerfenden Formgehölzen sind besonders die Dachplatanen zu erwähnen. Hier werden die gewöhnlichen Platanen (große Straßenbäume) von Anfang an so geschnitten und gebunden, dass die typische Dachform entsteht.




Noch Fragen?