Obst- und Früchte

Sauerkirschen

Büsche - Halbstämme

Sauerkirschen finden vorwiegend beim Backen, Konservieren und für Marmelade Verwendung. Sie tragen ausschließlich am einjährigen Holz.
Um die Bildung von Neutrieben anzuregen, muss man Sauerkirschen nach jeder Ernte scharf zurückschneiden, d. h. der größte Teil des abgeernteten Holzes (an der dunkleren Rinde zu erkennen) muss weggeschnitten werden.

Unser Sortiment:

  • Achat (S)
  • Karneol (S)
    Teilweise selbstfruchtbar; Frucht: mittelgroß, fest, gut steinlösend, aromatisch, süß-säuerlich.
  • Morellenfeuer
    Selbstfruchtbar, Reife Mitte Juli, gering anfällig für Monilia.
  • Morina
    Teilweise selbstfruchtbar, wenig anfällig für Monilia, große feste Kirschen, gut steinlösend.
  • Safir (S)
    Selbstfruchtbar (bei Fremdbefruchtung höhere Erträge), Frucht sehr groß, weich, süßsauer; gesund und moniliafest.


Unbedingt notwendig ist ein jährlicher Rück- und Auslichtungsschnitt nach der Ernte!

Sonderwünsche
nehmen wir gerne entgegen und versuchen diese schnellstmöglich zu besorgen!


Noch Fragen?