Obst- und Früchte

Johannis-, Jostabeeren

Rote, Schwarze, Weiße und Jostabeeren

Johannisbeeren sind eigentlich recht anspruchslos, jedoch sollte schlechter Boden mit Kompost (Humus) verbessert werden, damit die Sträucher schnell anwachsen.

Pflanzanleitung für Sträucher:
  • Abstand – 1,20 m
  • Pflanztiefe – ca. 5 - 8 cm tiefer pflanzen als im Container, dadurch wird die Bildung von Neutrieben verbessert.
  • Schnitt – bei roten Johannisbeeren nach 3 - 4 Jahren jährlich nach der Ernte 1 - 3 alte Triebe herausschneiden, sie tragen vorwiegend am 2 - 3jährigen Holz. Schwarze Johannisbeeren stärker auslichten, denn sie tragen am 1 - 2jährigen Holz.
  • Düngung – wichtig nach der Ernte, denn ab diesem Zeitpunkt werden bereits die Blütenknospen fürs nächste Jahr angesetzt. Bei Bedarf nochmal im Frühjahr düngen.


Pflanzanleitung für Stämmchen:
  • Wie oben, aber nicht tiefer pflanzen als sie im Container gestanden haben. Bei Stämmchen sollen sich keine neuen Bodentriebe bilden. Falls doch, müssen diese sofort entfernt werden, damit sich keine Konkurrenztriebe zum Stämmchen entwickeln. Unbedingt lebenslang mit einem Pfahl stützen.

Rote Johannisbeeren sind immer, schwarze sind teilweise selbstfruchtbar. Die Ernte wird bei Fremdbestäubung jedoch ertragreicher, d. h. Sie sollten zwei Sträucher in verschiedenen Sorten pflanzen.


Unser Sortiment:

Rote Johannisbeeren
  • Jonkheer van Tets
    Reife: Mitte Juni/Anfang Juli; Beeren: rot, groß, saftig, leicht säuerlich, aromatisch; hohe Erträge.
  • Rolan
    Reife: Spät, Ende Juli; Beeren: rot, säuerlich, mittelgroß, fest; gutes Aroma.
  • Rovada
    Reife: Mitte Juli; Beeren: rot, sehr groß, intensives Aroma; hohe Erträge.


Schwarze Johannisbeeren
  • Ometa®
    Reife: Mitte/Ende Juli; Beeren: schwarz, mittelgroß, fest, gutes Aroma, süß-sauer; hohe Erträge, sehr gesund.
  • Silvergieters Schwarze
    Reife: Anfang Juli; Beeren: schwarz, groß, süß, intensives Aroma; ertragreich.
  • Titania®
    Reife: Mitte Juli; Beeren: schwarz, sehr groß und fest, süß-sauer, gutes Aroma; ertragreich, weitgehend resistent gegen Mehltau, Rost und Johannisbeergallmilbe.


Weiße Johannisbeeren
  • Weiße Versailler
    Reife: Anfang/Mitte Juli; Beeren: weiß, mittelgroß, süßsauer, aromatisch; hoher Samenanteil.


Jostabeeren
Kreuzung aus schwarzer Johannisbeere mit Stachelbeere. Die Sträucher wachsen sehr stark und sind stachellos. Reife Anfang Juli. Die Beeren sind schwarz, halb so groß wie Stachelbeeren, haben ein feines Aroma und sind glattschalig. Mittelhohe Erträge.

Sonderwünsche nehmen wir gerne entgegen und versuchen diese schnellstens zu besorgen!


Noch Fragen?